Wilson Wiesn Cup in München

Wilson Wiesn Cup
Wilson Wiesn Cup - in München 2018 (Foto: Heinzel)
Zum Abschluß der Sommersaison gab es für zwei Gersthofer noch einen schönen Erfolg bei einem DTB Ranglistenturnier.

Beim Wilson Wiesn Cup in München beim Traditionsclub TTC Iphitos erreichten sowohl Anabel Martinovic als auch Maximilian Heinzel das Halbfinale.

Martinovic, die sich als ungesetzte Spielerin bis in die Vorschlussrunde kämpfte, unterlag dort dann der an Nummer 1 gesetzten Laura Isabel Putz, Nummer 1 ihres Jahrganges 2003 in Deutschland.

Maximilian Heinzel war aufgrund seiner derzeitigen Ranglistenposition an Nummer 2 gesetzt.
Doch nach einer fast 10-wöchigen Verletzungspause kann man das Erreichen des Halbfinals ebenfalls als Erfolg werten.

Bereits in der zweiten Runde hatte er gegen den Regionalligaspieler Julian Auktor von Blutenburg München ein extrem schweres Spiel.
Nach über 2,5 Stunden rang er diesen schliesslich mit 7:5, 6:3 nieder.
Anschliessend gewann er sein Viertelfinalspiel gegen seinen Trainingspartner Luis Kleinschnitz vom TC Eichenau relativ leicht in zwei Sätzen.

Am Sonntag waren ihm die beiden Vortagsmatches noch deutlich in den Knochen.
Trotzdem versuchte er alles, war aber im Halbfinale gegen den späteren Sieger Hleb Maslau chancenlos.
Der Weissrusse Maslau, ATP 1600, der seit heuer in Deutschland für den TC Rosenheim spielt, war in diesem Turnier nicht zu schlagen, er gab in 5 Matches gerade einmal 5 Spiele ab.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden Gersthofer Anabel Martinovic und Maximilian Heinzel zu zwei hervorragenden dritten Plätzen!