Tom Bittner, 3. Platz U16 Bayerische Meisterschaft

Tom Bayerische 2020
Tom Bayerische 2020 - 3. PLatz in 2020 (Foto: Bittner)
Platz 3 in Bayern
Tom Bittner mit großem Kampf bei den Bayerischen Tennismeisterschaften

Die Veranstalter der diesjährigen Jugend Tennismeisterschaften des Bayerischen Tennisverbandes wurden von einer Anmeldewelle geradezu überrollt.
232 Teilnehmer in 10 Altersklassen wurden für die Meisterschaft in Fürth zugelassen.
Darunter auch das 16-jährige Nachwuchstalent Tom Bittner vom TC Rot-Weiß Gersthofen. An Nummer 3 gesetzt in der Altersklasse U16, bekam Tom es zunächst mit Noel Mietusch vom TC Seefeld zu tun, der aktuell in Bayern an Nr. 11 gesetzt ist.
Tom startete furios mit vielen Winnern und sehenswertem Angriffstennis, so dass er den Satz schnell mit 6:2 gewinnen konnte. Im 2. Satz lief es ähnlich und nach einer 4:2 Führung sah es nach einem ungefährdeten Sieg aus. Jedoch konnte sich Noel plötzlich deutlich steigern, Tom verspielte seine Führung und verlor den Satz überraschend mit 4:6. Im 3. Satz, der bei den „Bayerischen“ ausgespielt wird, besann sich Tom wieder seiner Stärken und spielte sicher und überlegen wie im 1. Satz. So konnte er dann auch den 3. Satz für sich entscheiden und brachte das Match mit einem 6:1 sicher nach Hause.
Im Viertelfinale wartete aber mit Moritz Kudernatsch vom TC Großhesselohe die nächste schwere Aufgabe. Moritz, vielfacher bayerischer Meister in den jüngeren Altersklassen, ist bekannt für druckvolles Grundlinientennis und hat sich bereits mit Tom viele spannende Matches geliefert. Und Moritz begann richtig stark und führte schnell mit 5:2, Tom konnte sich jedoch aus dem Druck befreien und holte Spiel für Spiel auf, so dass der Matchtiebreak im 1. Satz entscheiden musste. Diesen konnte Tom dann knapp mit 8:6 für sich entscheiden.
Im 2. Satz setzte Moritz weiterhin auf die Angriffskarte und setzte Tom mit seinen harten Grundschlägen permanent unter Druck. Tom konnte in diesem Satz lange dagegen halten, musste aber dann Moritz zum Satzende ziehen lassen, den dieser dann auch mit 6:4 für sich entscheiden konnte. Im 3. Satz konnte Tom jedoch seine ganze Erfahrung und seine gute Kondition in die Waagschale werfen. Mit einem schnellen Break zum 3:2 war der Widerstand von Moritz gebrochen, der Rest war dann Formsache und Tom sicherte sich mit 6:2 den 3. Satz und somit nach über 3 Stunden Spieldauer das Match.
Im Halbfinale bekam Tom es dann mit Erik Schießl vom gastgebenden Verein TV 1860 Fürth zu tun. Schießl war an Nummer 1 gesetzt und der große Favorit auf den Titel.
Das merkte man auch von Anbeginn des Matches, Schießl spielte überragendes Grundlinientennis und Tom wirkte nervös und nicht so souverän wie gewohnt. Der erste Satz war somit schnell verloren und Schießl setzte sich mit 6:1 klar durch. Im 2. Satz fand Tom zunehmend ins Spiel zurück und es entwickelte sich ein enges Match mit vielen tollen Ballwechseln. Leider konnte aber Tom auch in diesem Satz seine Chancen nicht nutzen, zusätzlich kam auch noch in den entscheidenden Situationen etwas Pech hinzu. Mit etwas schweren Beinen vom Vortag fehlte ihm einfach die nötige Frische, um das Match noch drehen zu können. Am Ende des 2. Satzes mit 6:4 hieß der verdiente Sieger Erik Schießl, der sich dann auch noch im anschließenden Finale den bayerischen Titel holte.
Mit dem 3. Platz zeigte sich Tom aber sehr zufrieden und konnte damit auch dieses Jahr wieder beweisen, dass er zu den bayerischen Spitzenspielern in seiner Altersklasse gehört.